Refugees welcome

Zonta Essen II lud die Essener Service-Clubs dazu ein, gemeinsam mit geflüchteten Menschen in deren Unterkünften zu kochen. Der Lions Club Essen-Ludgerus war am 1. November 2016 erstmals im Wohnheim in der Karl-Meyer-Straße dabei. Die Betreiberin Caritas unterstützte uns und begleitete das Programm.

Auch wenn zunächst so manche Sprachbarriere im Weg stand, verstanden wir uns bei der Vorbereitung im Gemeinschaftsraum bereits nach kurzer Zeit recht gut. Gemeinsam mit den Geflüchteten bereiteten wir sowohl typisch deutsche Gerichte zu als auch solche aus den Heimatländern unserer Gastgeber. Dabei erlernten wir viele neue Köstlichkeiten kennen, zum Beispiel in Weinblätter gewickelte Fleischbällchen und raffiniert geschichtete Gemüseeintöpfe.

Ein besonderer Lichtblick war für uns das unbeschwerte Spielen, Toben und begeisterte Mithelfen der Kinder. Diese gute Stimmung hielt auch beim Essen an – trotz der vielen schweren Schicksale, die dabei durchaus auch zur Sprache kamen. Im Anschluss führte uns die ehrenamtliche Helferin Evelyn Lindberg durch das Wohnheim. Sehr demütig hinterließ uns der Blick in ein derzeit unbewohntes Mini-Appartement mit Kochnische und kleinem Bad, das in seiner Schlichtheit und Enge an eine deutsche Studentenbude erinnert, aber als Bleibe für bis zu vierköpfige Familien gedacht ist.

Herzlichen Dank an die Damen von Zonta Essen II für einen unvergesslichen Tag und die Gelegenheit, bei einer guten Sache mithelfen zu dürfen!