Kindergarten plus

Worum geht es?

Das Programm „Kindergarten plus – Persönlichkeitsbildung in Kindertageseinrichtungen“ haben die Lions gemeinsam mit der Deutschen Liga für das Kind e.V. entwickelt. Wie „Klasse2000“ und Lions Quest ist es Bestandteil des Jugendprogramms der deutschen Lions. Unter dem Motto „Stark fürs Leben – Lebenskompetenzen fördern in Kindergarten und Schule“ fördern die deutschen Lions Clubs Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur Pubertät – als Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft. Alle drei Programme stehen unter der Schirmherrschaft der Drogenbeauftragten der Bundesregierung.

„Kindergarten plus“ ist ein flexibles, lernendes Bildungs- und Präventionsprogramm für vier- bis fünfjährige Kinder. Die Kinder lernen sich selbst und andere wahrzunehmen, mit Gefühlen klarzukommen, Konflikte zu lösen und Selbstwertgefühl zu entwickeln. Die Handpuppen Tula und Tim begleiten die Kinder dabei. Zum Programm gehören zahlreiche weitere Materialien für Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte, darunter eine Kinderlieder-CD, Bildmaterialien, Elterninformationen sowie ein Film.

Das nachhaltige und inklusive Programm kann gut in den Alltag der „Midi-Kinder“ in der Kindertagesstätte integriert werden. Seine Inhalte basieren im Wesentlichen auf bereits im Rahmen der Erzieherausbildung gewonnenen Erkenntnissen und Fähigkeiten und bieten einen „roten Faden“ zur Durchführung im Kita-Alltag. Das Programm läuft bundesweit an etwa 1.700 Einrichtungen. Die wissenschaftliche Evaluation hat gezeigt, dass sich die sozialen Kompetenzen der teilnehmenden Kinder signifikant verbessern.

Weitere Informationen:

www.kindergartenplus.de

www.liga-kind.de

Förderung des Programms durch unseren Club

Der Lions Club Essen-Ludgerus unterstützt seit 2013 aktiv das Programm „Kindergarten plus“. Seitdem werden jährlich zwei Schulungen für Erzieherinnen an Kindertagesstätten bzw. Familienzentren vom Förderverein des Lions Clubs wesentlich gefördert. An den von speziell ausgebildeten Fachkräften der „Deutschen Liga für das Kind e.V.“ durchgeführten Schulungen nehmen Erzieherinnen aus jeweils vier Kindertagesstätten teil, um auch eine Plattform für Netzwerkbildung zu schaffen. Da die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist, können so in der Regel fünf Erzieherinnen aus jeder beteiligten Kindertagesstätte an der Schulung teilnehmen.

Zur Gewinnung teilnehmender Kindertagesstätten arbeitet der Lions Club Essen-Ludgerus derzeit sehr eng mit den vier großen Trägern von Essener Kindertagesstätten zusammen

–   Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen

–   Stadt Essen, Der Oberbürgermeister, Jugendamt, 51-4/Pädagogische Einrichtungen

–   Diakoniewerk Essen

–   Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Essen e.V.

Grundsätzlich besteht für jede interessierte Kindertagesstätte bzw. ihren Träger die Möglichkeit einer vom Lions Club Essen-Ludgerus geförderten Teilnahme. Aktuell werden die Gesamtkosten der Schulungsmaßnahme von 1.000 Euro je Kindertagesstätte so aufgeteilt, dass der Förderverein des Lions Clubs Essen-Ludgerus e.V. 600 Euro übernimmt.

An den bisher vom Lions Club Essen-Ludgerus initiierten acht Schulungsmaßnahmen haben folgende 30 Kindertagesstätten in Essen teilgenommen:

–   Kath. Kindertagesstätte St. Suitbert, 45277 Essen

–   Ev. Kita Arche Noah, 45277 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung St. Kamillus, 45239 Essen

–   Kath. Kindertagesstätte St. Michael, 45357 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung Ökumenisches Familenzentrum St. Maria-Rosenkranz, 45356 Essen

–   Ev. Kindertagesstätte im Kinder- und Familienzentrum Altendorf (Blaue Kita), 45143 Essen

–   Ev. Kita und Familienzentrum Postreitweg, 45145 Essen

–   Integrative Kita St. Ludgerus-Lummerland, 45239 Essen

–   Kath. Kindertagesstätte St. Franziskus, 45355 Essen

–   Kath. Kindertagesstätte St. Georg, 45259 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung Christi Himmelfahrt, 45239 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung St. Markus, 45133 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung Christus König, 45149 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung St. Antonius, 45145 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung St. Kamillus, 45239 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung St. Lambertus, 45134 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung St. Joseph, 45279 Essen

–   Familienzentrum und Kindertagesstätte Kinderhaus Heide, 45329 Essen

–   Familienzentrum Beckmesserstraße, 45307 Essen

–   Kath. Kindertageseinrichtung Heilig Geist, 45327 Essen

–   Städt. Kindertagesstätte Forschepoeterweg, 45309 Essen

–   Städt. Kindertagesstätte und Familienzentrum Steeler Str., 45127 Essen

–   Integrative Kindertagesstätte Imbuschweg, 45327 Essen

–   Kita an der Tuttmannschule, 45141 Essen

–   Kita am Heilgraben / Familienzentrum Frintrop, 45259 Essen

–   Kita Levinstraße / Familienzentrum Dellwig / Gerschede, 45356 Essen

–   Kita Zeche Helene, 45326 Essen

–   Kita Regenbogenland, 45257 Essen

–   Kita Himmelszelt, 45134 Essen

–   Kita St. Mariä Geburt, 45257 Essen

Auch im Jahr 2017 gibt es wieder zwei Maßnahmen, eine fand am 18.03. statt, die nächste ist für den 23.09. geplant. Interessierte Leitungen von Kindertagesstätten oder Trägervertreter melden sich bitte bei unserem Beauftragten „Kindergarten plus“, Enno G. Schmischke:

info@lions-ludgerus.de